Laufen für Kinder in Armut

Extremer Einsatz gegen extreme Armut – das ist der Muskathlon 2019 in Kenia. An dem Spendenlauf in der Savanne Ostafrikas nehmen im Mai einige Läufer, Mountainbiker und Wanderer aus Deutschland, anderen europäischen Ländern und Kenia selbst teil, darunter auch Debora Eisert aus unserer Gemeinde. Der Erlös kommt Kindern zugute, die von dem christlichen Hilfswerk Compassion Deutschland betreut werden.

Jeder Muskathlet, der vom 11. bis 18. Mai in Kenia dabei ist, sucht Paten für zehn arme Kinder, die das Patenschaftsprogramm von Compassion besuchen, oder Spender, die zusammen 10.000 Euro für das Patenschaftsprogramm des Kinderhilfswerks spenden. Gestartet wird in den Disziplinen Halbmarathon (21,1 Km), Marathon (42,2 Km), Ultramarathon und Wandern (je 60 Km) oder Mountainbiken (120 Km). Erwartet werden einige Freizeitsportler – Männer und Frauen aus Europa und aus Kenia -, die durch ihre Teilnahme das Anliegen des Laufs unterstützen. Die Routen führen durch die kenianische Savanne – vorbei an Kinderzentren von Compassion, wo Kinder aus ärmsten Familien in ihrer Persönlichkeit und ihren Begabungen gefördert werden. Und auch das gehört zum Muskathlon: In der Woche finden Besuche in den Kinderzentren und Begegnungen mit den Kindern statt – damit die Sportler vor Ort erleben, wofür sie sich einsetzen.

Da Debora bisher keine Läuferin war und nur für dieses Projekt mit dem Laufen begonnen hat, hat sie sich für den Halbmarathon angemeldet.  Anfang Oktober 2018 hat sie sich für dieses Projekt entschieden.

Auch wenn der Halbmarathon für mich eine große Herausforderung ist und ich noch nicht weiß, wie ich so viele Paten für Kinder in Armut finden werde, bin ich dennoch motoviert und gehe nun Schritt für Schritt…Ich verlasse meine Komfortzone und möchte mich mit Freude und Leidenschaft dafür einsetzen.

 

Damit kann nicht die Armut der Welt ausgelöscht, aber ein kleiner persönlicher Beitrag für die Unterstützung von Kindern in armen Ländern geleistet werden.

Wenn Sie dieses Projekt von Debora Eisert weiter interessiert, informieren Sie sich gerne über den Link https://www.muskathlon.com/de-de/ oder über https://www.youtube.com/watch?v=YLe8vaJK-rQ

 

Falls Sie dieses Projekt finanziell unterstützen möchten:

https://www.muskathlon.com/de-de/teilnehmer/2498/debora-eisert.html

 

 

K5 Leitertraining ab dem 09.06.2018

Unsere Gemeinde macht mit beim K5 Leitertraining.

K5 ist ein 3-jähriges, berufsbegleitendes Leitertraining, aus der Praxis für die Praxis: Es wurde speziell für die Entwicklung von Leitern konzipiert, die Verantwortung in Gemeinden, christlichen Werken oder im beruflichen Umfeld tragen und ihre Führungsqualitäten ausbauen möchten. Dabei richtet es sich in gleichem Maße an bereits bestehende Leiter wie auch an Nachwuchsleiter, die noch am Anfang stehen.

Das K5-Leitertraining erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren. In jedem Quartal gibt es eine Tagesschulung mit je drei Themeneinheiten aus den fünf Kompetenzbereichen. Kleiner Aufwand – großer Gewinn.

Die Tagesschulung findet in unseren Gemeinderäumen per Live-Stream statt.

Die Schulungsinhalte zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen großen praxisrelevanten Bezug haben, von Fachleuten vermittelt und kontinuierlich optimiert werden.

Weitere Informationen findet man hier: http://k5-leitertraining.de/

Anmeldung bitte bis zum 30.04.2018 bei Kerstin Zahn.